Szene-News Österreich 02/2020

News aus der Szene mit jeder Ausgabe frisch serviert



Mit Marlies rund um die Welt

The Bank Brasserie & Bar und Bacardi-Martini präsentieren mit „Marlies Travel Moments“ eine neue Eventreihe. Das Opening Event Ende Jänner entführte die Besucher mit exotischen Cocktails, basierend auf Banks-Rum, und schmackhaften Speisen in die Genusswelt Südamerikas. Bei Marlies handelt es sich um das sympathische Testimonial des Park Hyatt, das Geschichten, Geschmäcker und Inspirationen aus aller Welt im Gepäck hat. Ende Februar macht Marlies in Mexiko Station, wo der weltberühmte Patrón Tequila zu Hause ist. Danach geht es am 30. März nach England, der Heimat von Bombay Sapphire und am 28. April über den Ärmelkanal nach Frankreich zum hoch geschätzten Baron Otard. Am 28. Mai stehen die USA mit außergewöhnlichen Jack Daniel‘s-Cocktails am Programm, bevor es am 25. Juni mit sommerlichen Martini-Cocktails in die Sommerpause geht.

 

www.bacardi-martini.at


Barfliegen feiern die Ratten

Das chinesische Frühlingsfest, auch bekannt als Chinesisches Neujahr, stellt den Jahresbeginn nach dem chinesischen Mondkalender dar. Aus diesem Anlass holte Chivas Regal gemeinsam mit Feng Liu, dem Inhaber Mama Liu & Sons, The Birdyard, bereits zum zweiten Mal einen internationalen Barkeeper nach Wien. Und dieser hatte natürlich einen exklusiven Whisky mit im Gepäck. Schließlich ist Whisky schon seit längerem die beliebteste Spirituose im Land des Lächelns. Mit eigens kreierten Whisky-Drinks konnten so die Wiener am 25. Jänner stilvoll das „Jahr der Ratte“ einläuten. Zum Chinesischen Neujahr kommen weltweit 1,4 Milliarden Chinesen zusammen, um gemeinsam einen erfolgreichen Start mit traditionellen Bräuchen zu feiern. Auch die chinesische Community in Wien hält den Feiertag schon länger hoch und trifft sich bei Feng Liu, dessen Eltern vor über 20 Jahren von China nach Wien gekommen sind, im „The Birdyard“, um Drinks von einem chinesischen Top-Barkeeper zu genießen. Es handelte sich um Jerry Guo der mit seinem „Dandy Room“ derzeit einer der angesagtesten Barkeeper in Peking ist. Er hat bereits einige weltweite Competitions gewonnen und für das Event in Wien Drinks mit den Chivas Regal Qualitäten 12yo, XV und 18yo kreiert. Bereits 2018 präsentierte Atsushi Suzuki gemeinsam mit Feng Liu seine ausgefallenen Drink-Kreationen. „Whisky ist in China hoch im Kurs. Mit Kreationen aus erster Hand wollen wir in Wien diese Tradition zelebrieren“, so Rica Fichtinger, Brand Managerin von Chivas Regal.

 

www.chivas.com

Fotocredit: Philipp Carl Riedl
Fotocredit: Philipp Carl Riedl

Dieser Roggen blüht im Garten

Nachdem Jack Daniel’s zum Jahresende den Tennessee Rye mit 70% Roggenanteil lanciert hat, präsentiert die Marke nun auf Basis des neuen Whiskeys zwei Cocktails, die das Zeug dazu haben, zu echten Klassikern zu avancieren. Kreiert wurden die Rezepturen vom Wiener Profi-Barkeeper Stefan Lembacher aus der Szene-Bar Botanical Garden. Einige der bekanntesten Whiskey-basierten Cocktails wurden ursprünglich mit Rye Whiskey erfunden. Doch nicht jeder Rye Whiskey verfügt über das typische Roggenaroma, denn bereits ab 51% darf ein Whiskey die Bezeichnung „Rye“ tragen. Mit dem Tennessee Rye hat Jack Daniel’s einen Whiskey entwickelt, der 70% Roggenanteil hat und auch beim Alkoholgehalt mit 45% andere Whiskies in den Schatten stellt. In Zusammenarbeit mit Jack Daniel’s hat Stefan Lembacher, der die vergangenen 20 Jahre hinter den besten Bartresen in Wien, Berlin, Paris und Kroatien verbracht hat, einige herausragende Drinks kreiert. „Lange Zeit war der Rye Whiskey in Vergessenheit geraten – vollkommen zu Unrecht. Nach und nach scheint die Nachfrage nach dieser ganz besonderen Spirituose zu steigen. Meinen Kollegen aus der Barkeeper-Szene kann ich nur raten, mit dem neuen Tennessee Rye zu experimentieren, denn er eignet sich nicht nur für das Mixen der großen Whiskey-Klassiker, sondern auch für außergewöhnliche Eigenkreationen.“

 

www.jackdaniels.com


Kaffee, Karotte und pures Gold

Jede gute Bar passt ihr Cocktail-Angebot der Jahreszeit an und adaptiert ihr Angebot immer wieder. David Penker von der 26° EAST Bar im Wiener Hotel Palais Hansen Kempinski geht jedoch einen Schritt weiter. Schließlich hat er auch seinen Ruf als innovativster Barkeeper des Landes zu verteidigen. Die hohe Kunst beim Erfinden neuer Cocktails besteht darin, Neues und Ungewöhnliches in einer Art und Weise miteinander zu kombinieren, die Gäste nicht nur überrascht, sondern auch begeistert. Dabei spielt auch die Optik und Anmutung des Drinks eine entscheidende Rolle. Gold schmeckt bekanntlich nach wenig, auch wenn es als Inbegriff von Luxus gilt. Aloe Vera und Eukalyptus zaubern exotische Aromen an die Wiener Ringstraße und zeigen sich bei Penkers neuen Cocktails dennoch in überraschenden Rollen. Immer beliebter werden hierzulande auch Kaffee-Cocktails, die weit mehr zu bieten haben, als altgediente Irish-Coffee-Trinker vermuten würden. Und dann hat Penker mit der Karotte eine der beliebtesten Gemüsesorten unseres Landes in flüssiger Form veredelt. Neben den zahlreichen Eigenkreationen hat Penker auch die Kult-Drinks aus der TV-Serie „Mad Men“ auf die neue Barkarte genommen.

 

www.kempinski.com


Die Frische im Glas

Wenn man Dir Essig gibt, dann mach einen coolen Drink daraus! Durch die Verwendung von feinen Essigen entfalten Cocktails ihre Aromen noch besser und wirken einfach frischer. David Penker, soeben als innovativster Barkeeper Österreichs ausgezeichnet, Leon Klein vom Wiener Kleinod und Trish Vankusova von der renommierten Roberto’s Bar, sind die ersten drei Barkeeper, die in den Essigen von Mautner Markhof die ideale Grundlage für das Mixen ihrer Drinks sehen. Essig balanciert die Aromen der restlichen Zutaten ideal aus und rundet die Cocktails geschmacklich ab. Darin sind sich die ausgezeichneten Mixologen einig. „Für einen süßen, aber prickelnden Geschmack eignen sich besonders Apfel- und andere Obstessige. Kräuteressige mit Thymian, Essige mit Zitrone-Limette, Himbeere oder Zwetschke, mit der Zugabe von qualitativ hochwertigem Essig bekommt jeder Drink seinen besonderen Twist“, so Österreichs innovativster Barkeeper David Penker. „Ob ‚Feine Auswahl‘ oder Balsamessig, die edlen Essigvariationen aus dem Sortiment von Mautner Markhof eignen sich nicht nur ideal zum Verfeinern von Speisen, sondern spielen auch in der Barszene eine immer größere Rolle. Wir laden neugierige Barkeeper zum Experimentieren ein“, freut sich Mautner Markhof Geschäftsführer Jürgen Bretschneider über diese Entwicklung.

 

www.mautner.at

Fotocredit: Broell
Fotocredit: Broell

Stilvoll neben der Piste

Im Pure Warth Resort am Arlberg hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um Freunde von gepflegtem Champagner zu verwöhnen. Unter dem Motto „Øffpiste“ gibt es eine eigene Veuve Clicquot Vintage Gondel, die zum Champagner-Aperitif einlädt. Die Oase mitten in Warth wird mit viel Herz und Liebe von Paul & Mirjam geführt, die als gebürtige Holländer die Einheimischen mit ihrer Offenheit und ihrem Innovationsgeist im Sturm eroberten. Auf der Terrasse des Hauses sowie im Restaurant „Øffpiste“ können die Gäste feine Speisen und das ein oder andere Glas Veuve Clicquot Champagner genießen. Eigentümer & Pure Resort Warth Inhaber Paul van Essen: „Ich bin ein Champagnerliebhaber und der Meinung, dass man diesen exklusiven Genuss auch entsprechend inszenieren soll. Natürlich wünschen wir uns, wenn Gäste zum Gourmet-Menü bleiben, dass wir auf Champagner-Begleitung abgestimmt haben. Aber uns sind auch jene Gäste hoch willkommen, die nur schnell ein paar Gläser genießen wollen.“

 

www.pure-warth.com

zurück zur Eventübersicht

Weitere News