Cheers, Skål, Salud, Cin Cin:


Andere Länder, andere Sitten – oder andere Trend-Drinks. In den schwedischen Cocktailgläsern wird es diesen Sommer erfrischend individuell, Kuba erfindet den Mojito neu. Die Italiener lieben es im Sommer spritzig leicht und in den französischen Bars wird mit Kräutern und Früchten experimentiert. Das internationale Produkt-Portfolio vom Premium-Spirituosenunternehmen Pernod Ricard reicht von Absolut Vodka über Lillet oder Ramazzotti Aperitivo Rosato bis hin zu Havana Club und damit von Schweden über Frankreich und Italien bis hin ins karibische Kuba. Wie die Welt schmeckt, ist hier also kein Geheimnis. Zur kommenden Saison präsentieren die Genuss-Experten die Sommerdrink-Trends aus aller Welt, direkt von der Rooftop-Bar Atmosphere des Ritz  Carlton, Vienna.



Skål sagt Schweden
Im Juni wird in Schweden traditionell das Midsommarfest gefeiert. Während es die ganze Nacht hell bleibt, werden salzige Heringe und fruchtige Erdbeeren verspeist. Dazu reicht man laut Katharina Walzl, Brand Managerin von Absolut Vodka in Österreich, erfrischende, herrlich variable Drinks. Die Trends aus Schweden lauten Absolut Elderflower Collins, gemixt mit Holunder und frischem Zitronensaft, sowie Absolut Soda. Dieser unkomplizierte Drink lässt sich perfekt auf den eigenen Geschmack hin mit Gurke, Minze, Himbeere, Limette oder Mango verfeinern.



Salud heißt es in Kuba und Mexiko
Kuba ohne Mojito – ein Ding der Unmöglichkeit. Kein Wunder also, dass die diesjährige Cocktailempfehlung Havana Mango Mojito lautet. Auch im Canchánchara No. 7, einer Kreation mit Honig und frischem Limettensaft, sieht Lukas Graser, Brand Manager von Havana Club und Olmeca in Österreich, einen perfekten Cocktail für heiße Temperaturen – sowohl im kubanischen als auch im österreichischen Sommer. In Mexiko längst fixer Bestandteil, ist Tequila als Trend-Spirituose hierzulande zurück. Basis von Tequila bildet die blaue Agave, der Agavenanteil ist sein markantestes Qualitätsmerkmal. Je mehr davon vorhanden ist, desto sanfter und komplexer der Genuss. Der hochqualitative 100% Agave Olmeca Altos Tequila wurde in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet und ist als Altos Margarita ein perfekter Sommerdrink, der nicht nur Tequila-Conaisseuren schmeckt.



Santé meinen die Franzosen
Der traditionsreiche Wein-Aperitif aus Frankreich ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der österreichischen Aperitif-Kultur. Für laue Sommerabende, die man am besten mit Freundinnen in französisch-angehauchten Lokalen oder draußen bei einem Picknick verbringt, empfiehlt Sonja Fritsch, Brand Managerin der Marken Lillet und Beefeater in Österreich, den Lillet Vive Thymian Twist sowie den Lillet Buck. Ersterer ist eine raffinierte Abwandlung des Drink-Klassikers Lillet Vive, zweiterer eine etwas würzigere Variante gemixt mit Ginger Ale.



Nicht nur im Sommer ein Hochgenuss ist ein Glas Perrier-Jouët Champagner, ob in der Variante Grand Brut oder Blason Rosé. Das „flüssige Gold“ passt zu jedem Anlass, im Sommer wie im Winter. Auch als Fill-Up eignet sich Perrier-Jouët perfekt: Regina Pechgraber – Head of Marketing bei Pernod Ricard Austria und gleichzeitig zuständig für die Marken Perrier-Jouët und Monkey 47 - empfiehlt heuer den Lillet Prune Royal, eine wahrlich royale Drink-Kreation mit Ringlotten-Marmelade und Zitronenverbene.



Mit Cin Cin genießt Bella Italia
Italienisches Flair und Lust auf Aperitivi mit Familie und Freunden. Da kommt Ramazzotti Aperitivo Rosato ins Spiel. Seit 2014 erobert er die heimische Aperitif-Szene. Spritzig, leicht, perfekt zu Antipasti und variantenreich muss es sein, wenn es um trendige, italienische Sommerdrink-Kreationen geht. Stéphanie Madács, Brand Managerin von Ramazzotti Aperitivo Rosato und Jameson Irish Whiskey, empfiehlt daher Ramazzotti Rosato Mio mit Prosecco und frischen Basilikumblättern sowie Ramazzotti Rosato Duo, eine Kombination mit Tonic Water und Limette. Profi-Barkeeper Lukas Hochmuth, Ritz  Carlton, kredenzte für die Sommersaison 2017 den La Vita Rosata mit frischem Grapefruit-Saft, Zuckersirup, Perrier-Jouët Champagner Blason Rosé und Rosenblättern.



Cheers trifft Slainté!
In England und Irland bleibt es im Sommer 2017 klassisch. Die Trend-Spirituose Gin wird nach wie vor gerne in ihrer wohl populärsten Varianten getrunken, nämlich gemixt mit Tonic. Oder als „G&T“, wie es in London, der Heimat des London Dry Gin Beefeater und Beefeater 24, so schön heißt. Jameson Irish Whiskey und Nina Fetz, Pernod Ricard Austrias Brand Activation Managerin, bleiben heuer dem Ginger Ale sowie der Limette treu.



www.pernod-ricard-austria.com

zurück zur Eventübersicht

Weitere News